keyvisual high res

Nichts für schwache Nerven BASF Ludwigshafen–TEC 4:5

Befreiungsschlag in Ludwigshafen

Nichts für schwache Nerven war das Bundesligaspiel der Tennisdamen des TEC Waldau Stuttgart beim BASF TC Ludwigshafen.
Mit einem 5:4 Auswärtssieg gelang dem Team um Mannschaftsführer Thomas Bürkle am dritten Spieltag der so wichtige erste Saisonsieg.

DTB-Ergebnisdienst - Ergebnisse-Tabelle                    Spielbericht     

Die Partie war an Spannung nicht zu überbieten. In der ersten Einzelrunde hatten in den sehr knappen Match Tie Breaks alle 6 beteiligten Spielerinnen Matchbälle. Mit Waldau-Neuzugang Kim Zimmermann (2:6 6:1 12:10 gegen Ysaline Bonaventure) und Laura Schaeder (2:6 6:4 12:10 gegen Katharina Hobgarski) hatten zwei Waldau-Damen hier das bessere Ende für sich, während Valeria Solovyeva ihr Match gegen Nora Niedmers etwas überraschend mit 6:2 6:7 11:13 verlor.
In der zweiten Einzelrunde verlor Anna Zaja im Spitzeneinzel gegen die Rumänin Mihaela Buzarnescu mit 0:6 6:1 7:10. Katarzyna Piter kämpfte ebenso großartig gegen die Rumänin Irina Bara und unterlag mit 4:6 4:6.
Den so wichtigen dritten Einzelpunkt für den TEC Waldau holte Lena Rüffer mit einem klaren 6:2 6:1 über Natalia Siedliska.
In den Doppeln sorgten Piter / Solovjeva mit einem deutlichen 6:1 6:3 über Bonaventure / Balducci für die 4:3 Führung der Gäste um die Coaches Jasmin Wöhr, Danijel Krajnovic und Albert Ender. Kurz nach 17.30 Uhr, also wenige Minuten nach dem deutlichen VfB-Auswärtssieg bei Bayern München, besiegten Laura Schaeder und Lena Rüffer das Doppel Hobgarski / Siedliska mit 6:4 6:2 und sicherten somit den so wichtigen ersten Saisonsieg. Wenig später unterlagen Anna Zaja und Kim Zimmermann in einem zeitweise hochklassigen Doppel dem Ludwigshafener Spitzendoppel Buzarnescu / Bara knapp mit 6:2 3:6 4:10.
„Ein schöner Tag für den Stuttgarter Sport. Ich bin stolz auf meine Mädels, die heute dank einer ausgezeichneten Mannschaftsleistung dieses sehr enge Bundesligaspiel gewonnen haben.“, so Mannschaftsführer Thomas Bürkle nach dem Spiel. „Dieser Sieg ist sehr hoch einzuschätzen, da die ersten drei Spielerinnen aus Ludwigshafen in der aktuellen Weltrangliste höher stehen als unsere Nummer 1 Anna Zaja.“, ergänzte Coach Jasmin Wöhr nach einem an Spannung nicht zu überbietenden Tennistag in Ludwigshafen.
Der TEC Waldau Stuttgart verschaffte sich mit diesem Sieg zwar etwas Luft . Im Kampf um den Klassenerhalt ist jedoch ein Sieg im Heimspiel gegen den DTV Hannover am Freitag, 18. Mai, Pflicht. Spielbeginn auf der Waldau ist dann um 13.00 Uhr.

DTB-Ergebnisdienst - Ergebnisse-Tabelle                    Spielbericht   

Fotos
Waldau-Neuzugang Kim Zimmermann freut sich mit Coach Danijel Krajnovic über ihren ersten Saisonieg für den TEC Waldau Stuttgart, bei dem sie ebenso wie

Laura Schaeder einen Matchball ihrer Gegnerin abwehren konnte. Laura Schaeder besiegte Katharina Hobgarski.

Lena Rüffer holte den wichtigen dritten Einzelpunkt in Ludwigshafen.

Überglücklich. Das Team des TEC Waldau Stuttgart Mit allen Betreuern nach dem wichtigen Sieg in  Ludwigshafen.

Zurück